Lehrpersonen im Austausch – Grenzüberschreitende Schulaustauschbegegnungen aus Lehrerperspektive

Author: Jana Hermann
LOT Number: 605
ISBN: 978-94-6093-390-5
Pages: 325
Year: 2021
1st promotor: prof. dr. Paul Sars
2nd promotor: prof. dr. Heike Roll
3rd promotor: prof. dr. Ute K. Boonen
€36.00
Download this book as a free Open Access fulltext PDF

Jana Hermann

Lehrpersonen im Austausch – Grenzüberschreitende Schulaustauschbegegnungen aus Lehrerperspektive

Eine Studie zur Lehrerperspektive im Rahmen des niederländisch-deutschen Schulaustauschprojektes Nachbarsprache & buurcultuur

Im Interreg-Projekt Nachbarsprache & buurcultuur stehen die Besonderheiten des grenznahen Schulaustausches in den Niederlanden und Deutschland und die Förderung des gemeinschaftlichen kulturreflexiven Lernprozesses hinsichtlich sowohl (Nachbar-)Sprache als auch (Nachbar-)Kultur im Mittelpunkt. Schulaustauschbegegnungen eröffnen nicht per se die Möglichkeit zu gegenseitigem Austausch und Verständnis. Unerlässlich ist bei diesen Kontaktsituationen die Gestaltung der Austauschbegegnungen und somit die Rolle der beteiligten Lehrpersonen, die die Austausche und Schülerinnen und Schüler begleiten und die Begegnungen organisieren. Die begleitenden Lehrpersonen sind die treibenden Kräfte hinter Schulaustauschen und ermöglichen mit ihrem Engagement erst, dass gemeinsam gelernt und miteinander kommuniziert werden kann.

Obgleich die Relevanz der Lehrenden belegt ist, werden Lehrkräfte mit ihren Erfahrungen in der Austauschforschung bisher nur am Rande betrachtet. Gleichzeitig findet das Themengebiet Schulaustausch in der Lehrer(aus)bildung ebenfalls kaum Berücksichtigung. Um eine Austauschdidaktik stärker in die Lehrerbildung zu integrieren, ist die Perspektive der am Schulaustausch beteiligten Lehrpersonen wesentlich. Genau diese Lehrerperspektive steht in der vorliegenden Studie zentral.

Auf der Datengrundlage einer Umfrage unter am Projekt teilnehmenden Lehrpersonen und von Beobachtungsprotokollen von Austauschtagen im Projektrahmen wird mit einem multiperspektivischem Mixed Methods-Forschungsdesign die Lehrerperspektive auf grenzüberschreitende Schulaustausche untersucht. Die Perspektive der Lehrpersonen wird aus einem ansichts- und einem handlungsbezogenen Blickwinkel erforscht und in drei Dimensionen gegliedert, dem Austauschverständnis der Lehrenden, den aus Lehrerperspektive benötigten Kompetenzen bei Austauschsituationen und dem Rollenverständnis der Lehrenden beim Schulaustausch.

 

Jana Hermann

Lehrpersonen im Austausch – Grenzüberschreitende Schulaustauschbegegnungen aus Lehrerperspektive

Eine Studie zur Lehrerperspektive im Rahmen des niederländisch-deutschen Schulaustauschprojektes Nachbarsprache & buurcultuur

Im Interreg-Projekt Nachbarsprache & buurcultuur stehen die Besonderheiten des grenznahen Schulaustausches in den Niederlanden und Deutschland und die Förderung des gemeinschaftlichen kulturreflexiven Lernprozesses hinsichtlich sowohl (Nachbar-)Sprache als auch (Nachbar-)Kultur im Mittelpunkt. Schulaustauschbegegnungen eröffnen nicht per se die Möglichkeit zu gegenseitigem Austausch und Verständnis. Unerlässlich ist bei diesen Kontaktsituationen die Gestaltung der Austauschbegegnungen und somit die Rolle der beteiligten Lehrpersonen, die die Austausche und Schülerinnen und Schüler begleiten und die Begegnungen organisieren. Die begleitenden Lehrpersonen sind die treibenden Kräfte hinter Schulaustauschen und ermöglichen mit ihrem Engagement erst, dass gemeinsam gelernt und miteinander kommuniziert werden kann.

Obgleich die Relevanz der Lehrenden belegt ist, werden Lehrkräfte mit ihren Erfahrungen in der Austauschforschung bisher nur am Rande betrachtet. Gleichzeitig findet das Themengebiet Schulaustausch in der Lehrer(aus)bildung ebenfalls kaum Berücksichtigung. Um eine Austauschdidaktik stärker in die Lehrerbildung zu integrieren, ist die Perspektive der am Schulaustausch beteiligten Lehrpersonen wesentlich. Genau diese Lehrerperspektive steht in der vorliegenden Studie zentral.

Auf der Datengrundlage einer Umfrage unter am Projekt teilnehmenden Lehrpersonen und von Beobachtungsprotokollen von Austauschtagen im Projektrahmen wird mit einem multiperspektivischem Mixed Methods-Forschungsdesign die Lehrerperspektive auf grenzüberschreitende Schulaustausche untersucht. Die Perspektive der Lehrpersonen wird aus einem ansichts- und einem handlungsbezogenen Blickwinkel erforscht und in drei Dimensionen gegliedert, dem Austauschverständnis der Lehrenden, den aus Lehrerperspektive benötigten Kompetenzen bei Austauschsituationen und dem Rollenverständnis der Lehrenden beim Schulaustausch.

 

Categories